Internationales Centrum Jena

HAUS AUF DER MAUER

Eingeschränkte Öffnung für Kultur- und Freizeitaktivitäten

Wir freuen uns bekannt geben zu können, dass das Haus ab sofort wieder für Kultur- und Freizeitaktivitäten geöffnet ist. Solange die Inzidenz unter 35 liegt (aktueller Stand), sind im Großen Saal mit Oberlichtsaal bis zu 12+5 Personen zugelassen, im Seminarraum bis zu 8 Personen. Der Gewölbekeller (max. 10 Personen) darf nur nach Vorlage eines tagesaktuellen Negativtests bzw. Impfnachweises betreten werden. Die Aktivitäten müssen wie üblich wenigstens einen Tag im Voraus hier auf der Homepage gebucht werden. Bitte beachtet, dass nicht jede Anfrage bestätigt werden kann, da während der Zeit Personal vor Ort sein muss.

Wird eine Veranstaltung bestätigt, gelten weiterhin eine Reihe von Einschränkungen: Die Zahl der Besucher*innen ist begrenzt, die AHA-Regeln sind zu beachten, es ist regelmäßig zu lüften etc.

 

 

Zu Beginn der gebuchten Zeit wird das Haus geöffnet und während der Veranstaltung wieder geschlossen. Es erfolgt eine Belehrung über die Hygieneregeln und ein entsprechendes Formular ist zu unterzeichen. Alle Besucher*innen müssen sich über das universitäre QR-Code-System registrieren und zusätzlich ihre Kontaktdaten in eine Liste eintragen.

Für Fragen steht die Kontakt-und Koordinierungsstelle gerne zur Verfügung.

 

Veranstaltungen

Lesung mit Susanne Kalka

 

Wenn von der LGBT-Community die Rede ist, sind Lesben zwar irgendwie mitgemeint, der Fokus liegt jedoch fast immer auf schwulen Männern. Obwohl der erste Buchstabe von LGBT für das Wort "lesbisch" steht, bleibt lesbisches Leben nach wie vor in der öffentlichen Wahrnehmung meist unsichtbar.

 

Dieses Werk ist somit nicht einfach nur ein Buch von, für und über Lesben. Es ist ein Buch über starke Frauen, das die Vielseitigkeit lesbischer Identitäten aufzeigt. Die Autorinnen wollen mit ihrer Auswahl an 40 zeitgenössischen Biografien eine möglichst intersektionale Perspektive einnehmen. Die vorgestellten Frauen kommen außerdem aus ganz unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern: Aktivismus, Politik, Kunst, Forschung, Journalismus, Sport. Im Buch werden sowohl bekannte Frauen aus dem öffentlichen Leben als auch weniger bekannte Frauen sichtbar gemacht - und können damit genauso als Vorbilder dienen.

Lesbisch - Feministisch - Sichtbar rückt die Biografien selbstbewusster Frauen in den Vordergrund und zeigt dabei vor allem eines: ihre Einzigartigkeit. Das Buch will die Lesenden ermutigen, ihren eigenen Weg zu gehen. Role Models können inspirieren, Mut machen und unterwegs begleiten. Vor allen Dingen zeigen sie: Wir sind viele. Und wir sind da: lesbisch - feministisch - sichtbar.

 

(Quelle: JPC)

Gedenken heißt handeln, heißt kämpfen! Am 22. Juli jährte sich zum zehnten Mal der rechtsterroristische Anschlag auf Utoya, welcher ca. 70 Genoss*innen das Leben und vielen hunderten das gute Leben kostete. Am 4. August veranstalten wir deshalb einen Workshop und eine Lesung mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema "Gedenken in Bezug auf neuen rechten Terror". Dabei wollen wir vor allem die Kontinuität rechten Terrors beleuchten und uns ansehen wie ein angemessener politischer Umgang aussehen könnte. Der Workshop vom beginnt um 17.00 Uhr. Die Lesung mit Nils und Nike die einen Text in der neuen "24h sind kein Tag" geschrieben haben gegen 20.00 Uhr. Anschließend gibt es eine gemeinsame Podiumsdiskussion. Die Veranstaltungen bauen aufeinander auf.

Erwartet werden ca. 20-25 Personen. Es kommen nur getestete, geimpfte oder genesene Menschen rein.

- Free latin dance workshop: Bachata for Beginners

- After the workshop, there will be a social dance of latin rhythms (Salsa, Bachata, Cumbia, Reggaeton, etc.)

- limited number of participants, registration necessary. For registration send an email to sentimientolatino2020@gmail.com

- negative Corona test / proof of vaccination / recovery required

 

Facebook: www.facebook.com/SentimientoLatinoGroup/events

Instagram: @sentimientolatinogroup

 

Veranstaltungen

 

anzeigen
Raumbuchung

 

buchen
Newsletter

 

abonnieren

Fragen an uns

INTERNATIONALES CENTRUM JENA

Fragen zu Veranstaltungen, Raumbuchungen und mehr beantwortet die Kontakt- und Koordinierungsstelle:

Konrad Linke / Vika Mirianashvili
E-Mail: ic@stura.uni-jena.de
Telefon: +49 (0)3641 / 9 400 986

Öffnungszeiten:

Montag

10:00 – 12:00 Uhr &
15:00 – 16:00 Uhr

Dienstag11:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch &
Donnerstag
12:00 – 13:00 Uhr
Freitag10:00 – 12:00 Uhr

 

So findest du uns

Haus auf der Mauer

Internationales Centrum
Haus auf der Mauer
Johannisplatz 26
07743 Jena