Events

Der Vortrag von Prof. Vello Pettai wird die erste Veranstaltung in der Reihe "Rechtsruck in Europa? Polnische Perspektiven", die vom Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien im Wintersemester organisiert wird. Neben Vorträgen wird es Seminaren und Diskussionsrunden geben, die nach den Gründen für die anhaltend hohe Zustimmung zur Regierungspartei PiS fragen, Vergleiche mit Entwicklungen in anderen Ländern anstellen und zusammenfassen, welche Narrative den polnischen Diskurs prägen.

Diese Gruppe ist offen für alle, die an Meditation interessiert sind, mit oder ohne Erfahrung. Wir treffen uns regelmäßig, um gemeinsam verschiedene Achtsamkeitsmeditationen zu üben und uns über unsere Erfahrungen auszutauschen. Bei Fragen könnt Ihr Euch gerne bei mir (Sevinç) melden: s.aine@gmx.de

Einlass 19 Uhr Beginn 19:30 Uhr Eintritt frei Veranstaltung im Rahmen des Cinco Sentidos. Siehe auch https://www.facebook.com/events/403659297013137/

Beginn 20 Uhr Eintritt frei https://www.facebook.com/events/418790252221344/

Theateraufführung: Woher kommst du? Event mit traditionellen Speisen und Getränken aus Lateinamerika.

Der Tag der Toten gilt als repräsentativste Tradition der mexikanischen Kultur, obwohl er auch in Guatemala, Honduras und anderen lateinamerikanischen Ländern gefeiert wird, ist es Mexiko, wo diese Tradition einen Teil des kulturellen Erbes darstellt. Wir wollen diese Tradition in Jena mit die Kinder teilen Event für die ganze Familie Mit traditionellen Speisen und Getränken aus Mexiko und Mittelamerika

Gather with Iranians and the people like to meet Iranians and eat, dance, and have fun.

Wöchentliche Gruppenstunde der DGVN-Hochschulgruppe (Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.)

Wöchentliche Veranstaltung von Cafe' International Jena

Das Netzwerk zur Suizidprävention veranstaltet einen Filmabend zur Serie "Komm lieber Tod" mit Stefan Lange

"Où est la femme?" Eine szenische Präsentation von Studierenden der französischen Philologie zum Thema "Schreibende Frauen in Frankreich" Leitung: Diana Di Maria und Olivia Mauny Anfang des 15. Jahrhunderts beklagt Christine de Pizan im einleitenden Kapitel ihres Buches von der Stadt der Frauen den Status des weiblichen Geschlechts, das von so vielen - zumeist männlichen Autoren - immer wieder als lasterhaft und dem männlichen Geschlecht gegenüber minderwertig beschrieben wird. Sie fragt sich, wie Gott in seiner unendlichen Weisheit und Güte überhaupt hätte zulassen können, dass die Frauen, die ja Teil seiner Schöpfung sind, als solcher nicht gänzlich gut seien. In dem Werk, das dann folgt, und das zu einem der frühesten Klassiker der "Frauenliteratur" geworden ist, errichtet sie eine ganze "Stadt" aus den Porträts der bedeutendsten und ehrenwertesten Frauen von der Antike bis zum Mittelalter und bietet somit allen misogynen Schriften jener Zeit Konter. Christine de Pizan zog damit wiederum die Kritik und Feindseligkeit ihrer Gegner auf sich und begründete damit die sogenannte "Querelle des femmes", eine Debatte, die das literarische und kulturelle Leben im Frankreich der folgenden Jahrhunderte wesentlich bestimmen sollte. Sie war eine der ersten Autorinnen Frankreichs, die mit dem Schreiben ihren Lebensunterhalt verdienen konnte. Die Fragen, denen sich die gegensätzlichen Parteien innerhalb der jahrhundertelangen "Querelle des femmes" stellen, sind die gleichen, die Virginia Woolf ein halbes Jahrtausend später in ihrem wegweisenden Essay A room of one's own 1929 stellt und die wir uns bis heute stellen können: Können Frauen überhaupt schreiben? Dürfen Frauen schriftstellerisch tätig sein oder sollten sie sich nicht vielmehr den ihnen natürlich zugeordneten Aufgaben von Kindererziehung und Haushalt widmen? Welches sind die Voraussetzungen und Bedingungen dafür, dass eine Frau schriftstellerisch tätig sein kann? Sollte sie den gleichen Zugang zur Bildung erhalten wie ihre männlichen Kollegen? Welche Konsequenzen hat es für ihr Schreiben, wenn sie - wie es sehr häufig der Fall ist - nicht unter den gleichen Vorzeichen arbeiten darf wie diese? Und - wenn Frauen schreiben dürfen - können sie auch andere Genres als das des Liebesromans bedienen? Warum wählen viele Schriftstellerinnen männliche Pseudonyme, um ihre Schriften zu publizieren? Inwiefern haben die Errungenschaften der französischen Revolution etwas am Status der Frauenrechte und der Situation der Schriftstellerinnen ändern können? Hat sich der Status der Schriftstellerinnen über die Jahrhunderte verändert? Um diese und noch weitere Fragen zum Standort der Frauen innerhalb der Gesellschaft und Literatur zu beantworten, werden StudentInnen des Instituts für Romanistik in die Rollen einiger bedeutender französischer Schriftstellerinnen schlüpfen. In Form einer "Talk Show" debattieren die "wiederauferstanden" Autorinnen unterschiedlicher Epochen, von Louise Labé über Olympe de Gouges bis hin zu Simone de Beauvoir miteinander darüber, wie es um die schreibenden Frauen aus Ihrer Sicht steht. Freuen Sie sich auf ein unterhaltsames und informatives studentisches Projekt, das Ihnen neben vielen schillernden und weniger bekannten weiblichen Persönlichkeiten der französischen Literatur vom 16. bis zum 20. Jh. auch die Aktualität dieser "alten" Frage näherbringen wird.

Veranstaltet durch Plurale Ökonomik Jena, im Rahmen der Public Climate School. In diesem Workshop möchten wir, ausgehend von der Bedeutung des Schlüsselwortes FREIHEIT, einige Aspekte der „neoliberalen Utopie“ exemplarisch beleuchten – u.a. auf Grundlage eines seiner bekanntesten Fürsprechers: Friedrich A. von Hayek. Dabei gilt es auch Missverständnisse aufzudecken und gemeinsam zu diskutieren, wo konkret Ausblendungen und blinde Flecken anzufinden sind. Jene Erkenntnisse bieten interessante Ausgangspunkte für eine Auseinandersetzung mit dem heute vorherrschenden Wirtschaftsverständnis, um einerseits besser zu verstehen, warum ökonomische Antworten auf die Klimakrise häufig so inadäquat ausfallen. Anderseits markiert es Herausforderungen, die sich eine plurale Ökonomik verstärkt stellen müsste. Es lässt die Frage aufwerfen, was für (neue) Bausteine für ein neues ökonomisches Denken benötigt würden. Dazu werden wir uns mit verschiedenen Transformationsverständnissen hin zu einer sozial-ökologischen Wirtschafts- und Lebensweise auseinandersetzen. Referenten: Martino Pietrini studiert Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts (M.A.) an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Mitglied der Pluralen Ökonomik Jena. David J. Petersen studiert Gesellschaftstheorie (M.A.) an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Mitglied im Netzwerk Plurale Ökonomik und u.a. Mitherausgeber des Sammelband „Perspektiven einer pluralen Ökonomik“.

Liebes Team des Café Wagners, im Rahmen der Public Climate School vom 25.-29. November möchten Studierende der Universität und Hochschule in Jena Raum für Austausch, Diskussion und Lernen über den Klimawandel schaffen. Uns wird beschäftigen, wie wir mit der Klimakrise umgehen können, was Klimagerechtigkeit ist und wie wir klimafreundlicher handeln können. Dazu möchten wir in dieser Woche auch einen Poetry Slam veranstalten und suchen noch nach geeigneten Räumlichkeiten. Haben Sie eventuell noch Kapazität an einem dieser Abende uns mit ein paar kreativen Köpfen die Türen zu öffnen?

Wöchentliche Gruppenstunde der DGVN-Hochschulgruppe (Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.)

Wöchentliche Veranstaltung von Cafe' International Jena/Studierendenwerk

Wöchentliche Veranstaltung von Cafe' International Jena/Studierendenwerk

Südosteuropa-Kulturtage im Rahmen der Kleinen-Fächer-Wochen, Vorträge+Filmvorführung

Diese Gruppe ist offen für alle, die an Meditation interessiert sind, mit oder ohne Erfahrung. Wir treffen uns regelmäßig, um gemeinsam verschiedene Achtsamkeits-Meditationen zu üben und uns über unsere Erfahrungen auszutauschen. Wenn du hast bring Meditationskissen, Decke und /oder eine Yogamatte mit ansonsten gibt im Haus auf der Mauer auch Stühle. Ablauf: 1. Vorstellungsrunde 2. angeleitete Meditation 3. Tee & Austausch ;) Falls du noch Fragen hast, kannst du mir (Sevinç) gerne eine Nachricht schreiben (Meine Emailadresse: s.aine@gmx.de)

Südosteuropa-Kulturtage im Rahmen der Kleinen-Fächer-Wochen, Vorträge+Workshops+Filmvorführung

IntRo möchte mit Interessierten Weihnachtsdekoration basteln

Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe "Fußnoten der Psychologie", die von einer Gruppe von Studierenden der FSU Jena in Zusammenarbeit mit dem StuRa organisiert wird. Ziel ist es, Randgebieten, marginalen Berufsfeldern und diskutablen Thematiken der Psychologie einen Ort der interdisziplinären Wissensvermittlung, der Diskussion und des Austausches zu bieten.

Wöchentliche Veranstaltung von Cafe' International Jena/Studierendenwerk

Der FSR DaF/DaZ/IWK lädt alle Studierenden der Fachschaft ein, um zusammen Weihnachtskarten zu basteln. Dazu soll Weihnachtsmusik gespielt, Plätzchen gegessen und Glühwein getrunken werden.

Veranstaltung des Institus für Slawistik. beschreibung folgt

Save the date! BandsPrivat Weihnachtskonzert! Beginn 20 Uhr, Eintritt frei! Die Künstler des Abends... ... Ronja Maltzahn (Osnabrück) Die Räubertochter, die den Zuhörer mit ihrer Musik auf Weltreise nimmt. Worldpop. Ein Crossover aus Folkpop mit einer Prise Jazz und einer Gabelspitze Alternative Rock. Der Sound von Fernweh. Ronja schreibt und singt auf sieben Sprachen (DE, EN, IT, ESP, FR, RUS) und spielt dazu Cello, Klavier und Gitarre. Seit sie ihr erstes Album released hat, ist sie quer durch Europa auf Tour mit ihrer Band. Die Philosophie lautet: Dem Ruf des Herzens nach. Hinaus in die Welt. … flamingo (Weimar) „flamingo“ verbinden Elemente aus Indie, Progressive und Jazz und erzeugen mit ihrer 7-köpfigen Besetzung aus Streichern, Vokalisten, Keys und Gitarren vielfältige Klangflächen und tragende Patterns. Eine Musik, die Erwartungen erfüllt als auch zerstört und dabei überraschend hörbar bleibt.

Zusammen lesen wir Weihnachtsgeschichten/ Gedichte vor in gemütlicher Cafe-Atmosphäre

Wöchentliche Veranstaltung von Cafe' International Jena/Studierendenwerk

Wöchentliche Veranstaltung von Cafe' International Jena/Studierendenwerk

Diese Gruppe ist offen für alle, die an Meditation interessiert sind, mit oder ohne Erfahrung. Wir treffen uns regelmäßig (alle 2 Wochen), um gemeinsam verschiedene Achtsamkeits-Meditationen zu üben und uns über unsere Erfahrungen auszutauschen. Wenn du hast bring Meditationskissen, Decke und /oder eine Yogamatte mit ansonsten gibt im Haus auf der Mauer auch Stühle. Ablauf: 1. Vorstellungsrunde 2. angeleitete Meditation 3. Tee & Austausch ;) Falls du noch Fragen hast, kannst du mir (Sevinç) gerne eine Nachricht schreiben (Meine Emailadresse: s.aine@gmx.de)

Vortrag und Diskussion mit Ariane Brenssell - Warum braucht es feministische Traumaarbeit? - Wie können feministische, politische und subjektwissenschaftliche (kritisch-psychologische) Perspektiven den Blick auf Traumata schärfen? Veranstaltungsreihe "Fußnoten der Psychologie"

Wöchentliche Veranstaltung von Cafe' International Jena/Studierendenwerk

Der Gründerstammtisch Jena bietet Gründerinnen und Gründern sowie Gründungsinteressierten Erfahrungsaustausch, spannende Kurzvorträge und neue Kontakte in lockerer Atmosphäre.

Wöchentliche Veranstaltung von Cafe' International Jena/Studierendenwerk

Diese Gruppe ist offen für alle, die an Meditation interessiert sind, mit oder ohne Erfahrung. Wir treffen uns regelmäßig (alle 2 Wochen), um gemeinsam verschiedene Achtsamkeits-Meditationen zu üben und uns über unsere Erfahrungen auszutauschen. Wenn du hast bring Meditationskissen, Decke und /oder eine Yogamatte mit ansonsten gibt im Haus auf der Mauer auch Stühle. Ablauf: 1. Vorstellungsrunde 2. angeleitete Meditation 3. Tee & Austausch ;) Falls du noch Fragen hast, kannst du mir (Sevinç) gerne eine Nachricht schreiben (Meine Emailadresse: s.aine@gmx.de)

Beginn 19 Uhr Vortrag und Diskussion mit Claas de Boer & Jonas Kneer - Wie kann ein menschenwürdiger Umgang - in Therapie und Gesellschaft - mit Pädophilie und Sexualstaftäter*innen aussehen? - Welche Hintergründe der problematischen Verhaltensweisen spielen bei Präventions- und Interventionsmaßnahmen eine Rolle? Genauere Informationen zu der Veranstaltung findet ihr auf Facebook unter "Fußnoten der Psychologie"

Wöchentliche Veranstaltung von Cafe' International Jena/Studierendenwerk

Wöchentliche Veranstaltung von Cafe' International Jena/Studierendenwerk

Diese Gruppe ist offen für alle, die an Meditation interessiert sind, mit oder ohne Erfahrung. Wir treffen uns regelmäßig (alle 2 Wochen), um gemeinsam verschiedene Achtsamkeits-Meditationen zu üben und uns über unsere Erfahrungen auszutauschen. Wenn du hast bring Meditationskissen, Decke und /oder eine Yogamatte mit ansonsten gibt im Haus auf der Mauer auch Stühle. Ablauf: 1. Vorstellungsrunde 2. angeleitete Meditation 3. Tee & Austausch ;) Falls du noch Fragen hast, kannst du mir (Sevinç) gerne eine Nachricht schreiben (Meine Emailadresse: s.aine@gmx.de)

BandsPrivat JamSession - Kommt vorbei, macht mit oder hört einfach den Anwesenden Musikern zu!

Wir würden nächstes Jahr gerne wieder den Science Slam im Haus auf der Mauer veranstalten. Dabei präsentiere Doktoranden auf witzige Und verständliche Art für ein breiteres Publikum. Generell würden wir die Veranstaltung so wie letztes Jahr organisieren wollen. Es wäre wenn möglich öffentlich. Liebe Grüße, Maria

BandsPrivat JamSession - Kommt vorbei, macht mit oder hört einfach den Anwesenden Musikern zu!

Das Info-Café erwartet alle (neuen) Studierenden mit kostenlosem Kaffee, Tee, Snacks und vielen Informationen. Es findet im Zeitraum vom 30.03. bis 09.04. (Mo-Fr) in der Zeit von 11 bis 17 Uhr statt.

Das Info-Café erwartet alle (neuen) Studierenden mit kostenlosem Kaffee, Tee, Snacks und vielen Informationen. Es findet im Zeitraum vom 30.03. bis 09.04. (Mo-Fr) in der Zeit von 11 bis 17 Uhr statt.

Das Info-Café erwartet alle (neuen) Studierenden mit kostenlosem Kaffee, Tee, Snacks und vielen Informationen. Es findet im Zeitraum vom 30.03. bis 09.04. (Mo-Fr) in der Zeit von 11 bis 17 Uhr statt.

Das Info-Café erwartet alle (neuen) Studierenden mit kostenlosem Kaffee, Tee, Snacks und vielen Informationen. Es findet im Zeitraum vom 30.03. bis 09.04. (Mo-Fr) in der Zeit von 11 bis 17 Uhr statt.

Das Info-Café erwartet alle (neuen) Studierenden mit kostenlosem Kaffee, Tee, Snacks und vielen Informationen. Es findet im Zeitraum vom 30.03. bis 09.04. (Mo-Fr) in der Zeit von 11 bis 17 Uhr statt.

BandsPrivat Acoustic JamSession - Kommt vorbei, macht mit oder hört einfach den Anwesenden Musikern zu! Acoustic Special!

Das Info-Café erwartet alle (neuen) Studierenden mit kostenlosem Kaffee, Tee, Snacks und vielen Informationen. Es findet im Zeitraum vom 30.03. bis 09.04. (Mo-Fr) in der Zeit von 11 bis 17 Uhr statt.

Das Info-Café erwartet alle (neuen) Studierenden mit kostenlosem Kaffee, Tee, Snacks und vielen Informationen. Es findet im Zeitraum vom 30.03. bis 09.04. (Mo-Fr) in der Zeit von 11 bis 17 Uhr statt.

Das Info-Café erwartet alle (neuen) Studierenden mit kostenlosem Kaffee, Tee, Snacks und vielen Informationen. Es findet im Zeitraum vom 30.03. bis 09.04. (Mo-Fr) in der Zeit von 11 bis 17 Uhr statt.

Das Info-Café erwartet alle (neuen) Studierenden mit kostenlosem Kaffee, Tee, Snacks und vielen Informationen. Es findet im Zeitraum vom 30.03. bis 09.04. (Mo-Fr) in der Zeit von 11 bis 17 Uhr statt.

BandsPrivat JamSession - Kommt vorbei, macht mit oder hört einfach den Anwesenden Musikern zu!

BandsPrivat JamSession - Kommt vorbei, macht mit oder hört einfach den Anwesenden Musikern zu!

BandsPrivat JamSession - Kommt vorbei, macht mit oder hört einfach den Anwesenden Musikern zu!